Mitgliederversammlung 2015 -- Rückblick auf das Doppeljubiläumsjahr 2014

von Alexander Loesch (Kommentare: 0)

Das Jahr 2014 bei der KaGe 04 war geprägt durch das 110jährige Jubiläum 2013/2014 und das große 111jährige Jubiläum 2014/2015.
Sowohl für das kalendarische Geschäftsjahr 2014 als auch für die Kampagne 2014/2015 konnte Präsident Alexander Loesch eine sehr positive Bilanz ziehen. In seinem Bericht blickte er zurück auf die unzähligen Veranstaltungen und Termine. Alle wurden von den 04ern engagiert und vor allem jeweils mit Qualität bewältigt.

Eine sehenswerte Große Karnevalssitzung 2014 mit der Ernennung von Oberbürgermeister Frank Mentrup zum Ehrensenator und der Elferratsdarbietung "Luftpumpenorchester" stand am Beginn des Berichts. Gegen Ende dann das zweite große Highlight des Jahres, der feierliche Närrische Festakt zum 111jährigen Jubiläum in der Karlsburg am 9.11.2014. Ein kurzer Rückblick auf die Ereignisse dieses Vormittags ließen noch einmal etwas von dem Gänsehautgefühl jenes Tages spüren.

Ein Erfolg war auch der Fototermin im Oktober gewesen. Das Bild mit allen Aktiven des Vereins vor der Kulisse des Durlacher Schlosses wurde vielfältig in der Presse und den Onlinemedien verbreitet und war eine hervorragende Werbung für den Verein.

Beim Durlacher Umzug 2014 die Fußgruppe Dorlacher Quadratlatscher ihren ersten Einsatz hatte. Seither ist sie fester Bestandteil der KaGe 04.

Insgesamt war es beeindruckend zu hören was alles von unserer Gesellschaft auf die Beine gestellt wurde. Dazu trug auch der Bericht der Jugendleiterin Sylvia Künzler bei, die von all den vielen Trainings, Auftritten und Turnieren berichtete. Es wäre spannend das alles einmal in Stunden umzurechnen; allein es ist unmöglich.
Schatzmeister Hendrik Höger konnte sehr gute Zahlen für 2014 berichten, standen Ende des Jahres doch große Spenden in den Büchern, außerdem die Einnahmen für Startgelder und Eintrittskarten für die Badischen Meisterschaften im Januar 2015. Die großen Ausgaben folgten erst zur Fastnacht 2015 und stehen dann nächstes Jahr im Bericht...

Der Blick auf die inoffizielle Kennzahl "Kassenstand 31.3.2015" zeigte jedoch, dass gut gewirtschaftet wurde und die Grundlage gegeben ist für die kommenden Herausforderungen mit vielen neuen Tänzerinnen und mit einer diesmal jubiläumsfreien Fastnachtskampagne 2015/2015.
Getrübt wurde diese Bilanz ein wenig durch das schwächere Ergebnis beim Altstadtfest, begründet in der geringeren Besucherzahl wegen der Fußball-WM. Auch die finanzielle Förderung der Badischen Meisterschaften durch die Stadt Karlsruhe ist nicht so ausgefallen wie ursprünglich signalisiert. So wurde das bei der Mitgliederversammlung 2014 angepeilte Ergebnis nicht ganz erreicht. Die Finanzen sind immer ein wichtiges Thema, denn insbesondere die Nachwuchsarbeit im Tanzsport kostet Geld, wie auch die Durchführung der Brauchtumsveranstaltungen (Karnevalssitzung, Umzüge). Beim Altstadtfest Anfang Juli ist hoffentlich Gelegenheit die Kasse entsprechend aufzufüllen, wenn das Wetter mitspielt und viele Helfer mitziehen.

Positiv hat sich die Mitgliederzahl entwickelt, nach recht stabilen Jahren ging sie diesmal spürbar nach oben, zum Tag der Mitgliederversammlung hatte die KaGe 04 insgesamt 258 Mitglieder, wobei einige Aufnahmeerklärungen neuer Tänzer sogar noch ausstanden.

Der Bericht der Kassenprüfer bestätigte dem Schatzmeister ordentliche Arbeit, so dass Ehrenpräsident Rainer Schumacher auf seinen Antrag auf Entlastung des Vorstandes die einstimmige Zustimmung der Versammlung bekam.

Bei den Neuwahlen, die alle einstimmig erfolgten, wurden gewählt:

- Dieter Fletschinger als Vizepräsident
- Gisela Holder als Kanzlerin
- Rainer Oehmichen als Zeremonienmeister
- Wolfgang Semmler und Dieter Fletschinger als Lagerverwalter
- Christian Padligur, Claudia Höger, Heidi Witzemann und Andreas Holder als Elferräte
- Angelika Loesch und Friederike Lehberger als Aktive Räte
- Ludwig Holder als Kassenprüfer

Präsident Alexander Loesch gab im Anschluss noch einen Ausblick über mögliche Entwicklungen im Hinblick auf die Präsidentenwahl 2016. Alle Aktiven sind aufgerufen zu überlegen welcher Weg beschritten werden soll und wie ggf. Verantwortung für Veranstaltungen verteilt werden kann.

Zum Abschluss erfolgten die Hinweise auf die kommenden Veranstaltungen und konkret die Bitte sich recht zahlreich als Helfer für das Altstadtfest zu melden. Ein Höhepunkt des Jahres 2015 soll das Konzert der Mainzer Hofsänger am 17.10.2015 in der Karlsburg sein. Die Mitgliederversammlung konnte nach exakt einer Stunde um 21 h wieder geschlossen werden.

Wer mochte konnte noch etwas verweilen, denn Christian Padligur zeigte noch Bilder des letzten KaGe 04-Jahres. Für manchen war es spannend sich bei den Veranstaltungen einmal von vorne zu erleben. Für manchen Lacher war jedenfalls gesorgt. Danke Christian!

Zurück